Infothek
2010
Serge Embacher, Roland Roth

CCCDebatte 04: Ein Neuer Gesellschaftsvertrag - Rahmungen für Corporate Citizenship

Alles könnte so einfach sein: Der Staat erlässt und vollzieht Gesetze. Die Bürgergesellschaft sorgt für Gemeinsinn und Solidarität. Und die Wirtschaft kümmert sich ums Geschäft. Warum sollten sich Unternehmen gesellschaftlich engagieren? Weil sich die Arbeits- und Verantwortungsteilung zwischen Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft strukturell verändert hat. Serge Embacher und Roland Roth gehen in der CCCDebatte 4 diesen Veränderungen nach, zeigen Entwicklungen auf, die uns von früheren Formen der gesellschaftlichen Arbeits- und Verantwortungsteilung trennen, und öffnen Perspektiven, wie ein Neuer Gesellschaftsvertrag Konturen gewinnen kann. Diesen Neuen Gesellschaftsvertrag entdecken sie, jedenfalls bis auf weiteres, nur im Plural; in unzähligen konkreten Aushandlungssituationen, in denen viele neue Gesellschaftsverträge erarbeitet werden. Entscheidend sind Partizipation und Verständigung. Nehmen Sie hier an dieser Debatte teil.